Logo Grafik Musikakademie Wuppertal

Prof. Dirk Peppel, Dozent für Flöte

Dirk Peppel, 1964 in Frankfurt am Main geboren, ist Absolvent des Hoch’schen Konservatoriums und vielfacher Preisträger der Wettbewerbe „Jugend musiziert“ in den Fächern Klavier und Flöte. Von 1984-1989 studierte er in der Klasse von Prof. Matthias Rütters an der Folkwang-Hochschule Essen. Meisterkurse bei André Jaunet, Maxence Larrieux und Jean-Pierre Rampal schlossen sich an. Von 1987-2013 war er Solo-Flötist der Badischen Staatskapelle Karlsruhe. Über 40 weitere Sinfonie- Rundfunk- und Kammerorchester engagierten ihn als Gast. Neben seinen Verpflichtungen als Orchestermusiker entwickelt Dirk Peppel eine vielseitige Konzerttätigkeit als Kammermusiker und Solist. Es erfolgten Einladungen zu Festivals wie dem Europäischen Musikfest Stuttgart, den Schweriner Kammermusiktagen, den Romanischen Nächten Köln und den Europäischen Kulturtagen Karlsruhe. Konzertreisen führten ihn außer in viele europäische Länder auch nach Nord- und Südamerika, Israel, China und Japan. Zahlreiche Aufnahmen bei deutschen, spanischen und mexikanischen Rundfunkanstalten sowie CD-Produktionen belegen sein breitgefächertes Repertoire.

Ein weiterer Schwerpunkt seiner Arbeit ist die zeitgenössische Musik: Als Mitglied des Mutare-Ensembles ist er Gast u.a. bei den Darmstädter Ferienkursen für Neue Musik, der Bergischen Biennale, dem Festival Ensemblia Mönchengladbach, den Studiokonzerten des NDR Hannover und den Lunchkonzerten des HR. Meisterkurse für Flöte, Kammermusik und zeitgenössische Musik gibt er regelmäßig u.a. an der Bundesakademie Rheinsberg, der Europäischen Musikakademie Montepulciano und beim Wuppertaler Musiksommer. Darüber hinaus wirkt er als Dozent bei den Landesjugendorchestern Hessen und Rheinland-Pfalz, dem Jugendensemble „Neue Musik“ sowie dem Welt-Jugend-Orchester mit.

Von 1990-2004 unterrichtete er als Lehrbeauftragter an der Musikhochschule Mainz, von 1999-2004 zudem als Gastprofessor an der Unversidad de ciencias y artes in Tuxtla-Gutierrez, Mexiko. Im Dezember 2004 folgte er einem Ruf als Professor für Flöte und Kammermusik an die Hochschule für Musik Köln, Standort Wuppertal. Seit 2014 unterrichtet er zudem an der Hochschule für Musik und Theater Rostock.