Logo Grafik Musikakademie Wuppertal

Kontrabass

kontrabass_pp1

Der Kontrabass (auch Bass, contrabasso, double bass und contrebasse genannt) gehört u.a. wegen seiner Form zur Gambenfamilie und ist nicht, wie die Violinenfamilie (Violine, Viola, Violoncello), in Quinten, sondern in Quarten gestimmt.

Seine Entstehung geht auf das 17. Jahrhundert zurück, wegen seines tiefen Klanges ist er quasi „der Großvater“ der Bassinstrumente, des „Basses Grundgewalt“. Der Kontrabass spielt eine wichtige Rolle in der klassischen Musik und ist ebenso führend im Jazz verankert.

Dozent Uli Schneider